Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen


1. Geltungsbereich

Diese Vermittlungsbedingungen gelten für Vermittlungsleistungen von Surfcamps24. Der Besucher der Website kann hier Reisen und sonstige Leistungen entsprechend begutachten, die Verfügbarkeit anfragen und anschließend Reisen sowie andere Leistungen buchen.

2. Vermittlung von Reisen und sonstigen Leistungen für Dritte

Surfcamps24 tritt als Vermittler zwischen dem Anbieter von Leistungen (z.B. Surfcamps oder Veranstalter) und dem Kunden (Nutzer dieser Website) auf und ist nicht als Vertragspartner an der Erbringung der Leistung beteiligt. Anderes gilt nur, wenn Surfcamps24 im Angebot von Leistungen als Veranstalter benannt oder gekennzeichnet ist. Die von Surfcamps24 im Internet präsentierten Angebote stellen kein verbindliches Vertragsangebot von Surfcamps24 oder des jeweiligen Veranstalters bzw. Anbieters dar. Mit der Buchung bietet der Kunde dem Veranstalter den Abschluss eines Vertrages an. Das Vertragsverhältnis kommt zustande, wenn dem Kunden eine Annahmeerklärung in Form einer Buchungsbestätigung zugeht. Empfangsbestätigungen (d.h. die bloße Bestätigung, den Vermittlungsauftrag erhalten zu haben), stellen keine Annahme des Angebotes dar. Surfcamps24 haftet nicht für die Durchführung der auf der Website präsentierten oder gebuchten Reiseleistungen/Angebote und gibt keine Zusicherungen für die Eignung oder Qualität der auf der Website dargestellten Reiseleistungen/Angebote. Verantwortlich dafür ist der jeweilige Anbieter, mit dem der Kunde den Vertrag schließt.

3. Anmeldung, Zahlungsbedingungen

Die Anmeldung muss schriftlich (per Post, Fax oder Email/Buchungsformular auf der Surfcamps24-Homepage) erfolgen. Die Anmeldung wird für den Teilnehmer mit Eingang bei Surfcamps24 verbindlich, für Surfcamps24 tritt die Verbindlichkeit mit der schriftlichen Buchungsbestätigung (per Post, Fax oder Email) ein.
Mit Vertragsabschluss/Erhalt der Buchungsbestätigung wird eine Anzahlung von 100,- € fällig, der restliche Reisepreis ist bis spätestens 4 Wochen vor Anreise zu überweisen. Liegt der Zeitpunkt der Anmeldung weniger als 4 Wochen vor dem Anreisetag, ist gleich der Gesamtbetrag zu entrichten. Sämtliche Anzahlungen sind an Surfcaamps24 zu leisten.
Ist der Reisepreis bis spätestens 4 Wochen vor Anreise nicht auf dem Konto von Surfcamps24 eingegangen, hat Surfcamps24 das Recht, den Teilnehmer namens und in Vollmacht des Veranstalters/Surfcamps ggf. nach vorheriger Abmahnung durch Kündigung von der Reise auszuschließen.
Sämtliche Zahlungen des Kunden richten sich nach den Geschäftsbedingungen von Surfcamps24. Die Inrechnungstellung von Leistungen und die diesbezügliche Einforderung von Zahlungen durch Surfcamps24 geschehen im Namen und für Rechnung des jeweiligen Anbieters.

4 . Gültigkeit von AGB der externen Anbieter und Leistungserbringer

Für das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter bzw. Leistungserbringer gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des jeweiligen Anbieters bzw. des Leistungsträgers (Ausnahme: Zahlungsbedingungen, hier gelten die AGB von Surfcamps24).
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) werden in den einzelnen Leistungsausschreibungen benannt und verfügbar gemacht. Der Kunde ist verpflichtet, sich bezüglich des genauen Inhalts der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in den angebotenen Informationsquellen, insbesondere soweit diese durch Wiedergabe auf der Website angeboten werden, zu unterrichten. Auf die Unkenntnis ihm auf diesem Weg in zumutbarer Weise verfügbar gemachter AGB kann sich der Kunde nicht berufen. Soweit Leistungen ausländischer Unternehmer (Reiseveranstalter/Leistungsträger) vermittelt werden, kann für diese Reise-/Leistungsverträge auch ausländisches Recht zur Anwendung gelangen.

5. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass ein allgemeines, gesetzliches Rücktrittsrecht vom Vertrag mit dem vermittelten Leistungsträger im Regelfall nicht besteht und der vermittelte Leistungsträger im Rücktrittsfalle Rücktritts(Storno-) kosten oder Schadensersatz verlangen kann. Der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung wird dringend empfohlen.

6. Haftung des Reisevermittlers

Wenn durch die Vermittlung von Surfcamps24 ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem Leistungsträger zustande kommt, haftet Surfcamps24 nicht für die ordnungsgemäße Erbringung der vermittelten Leistung durch den Leistungsträger. Surfcamps24 haftet lediglich für die ordnungsgemäße Vermittlung der Fremdleistungen im Rahmen der Sorgfaltspflichten eines ordentlichen Kaufmannes. Die Haftung von Surfcamps24 ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, soweit die verursachten Schäden nicht Körperschäden sind. Im Falle der Haftung ist diese auf den dreifachen Preis der vermittelten Leistung beschränkt.
Surfcamps24 haftet nicht für den nicht von Surfcamps24 zu vertretenden Verlust, Untergang oder Beschädigung der Unterlagen im Zusammenhang mit der Versendung. Die einzelnen Angaben zu den (Pauschal-) Reisen und Leistungen beruhen auf den Angaben der Veranstalter bzw. Anbieter. Diese stellen keine Zusicherung von Surfcamps24 dar. Sämtliche auf der Website präsentierten Leistungen sind nur begrenzt verfügbar. Surfcamps24 haftet nicht für die Verfügbarkeit einer Leistung zum Zeitpunkt der Buchung. Dies gilt nicht, soweit Surfcamps24 fehlerhafte oder unrichtige Angaben bekannt waren oder bei Anwendung handels- und branchenüblicher Sorgfalt bekannt sein mussten. Insoweit ist die Haftung von Surfcamps24 für das Kennenmüssen solcher Umstände jedoch auf Fälle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beschränkt.
Ansprüche des Kunden aus dem mit dem Veranstalter bzw. Anbieter und dem Kunden geschlossenen Vertrag sind vom Kunden - unter Wahrung der dafür vorgesehenen Fristen - allein beim Veranstalter bzw. Anbieter in der dafür vorgesehenen Form geltend zu machen.

7. Kundenpflichten

Der Kunde verpflichtet sich, sich sorgfältig über ausreichenden Versicherungsschutz zu informieren. Der Kunde ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Sofern nicht im Rahmen einer Pauschalreise der Leistungsträger bzw. Reiseveranstalter über Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften sowie deren eventuellen Änderungen vor Reiseantritt informiert, hat dies der Kunde selbst zu tun. Alle Nachteile, insbesondere die Zahlung von Rücktrittskosten, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten.
Etwaige Mängel der Vermittlungsleistung sind gegenüber Surfcaaamps24 unverzüglich anzuzeigen. Surfcamps24 ist die Möglichkeit zur Abhilfe zu geben. Entfällt diese Anzeige schuldhaft, erlöschen jedwede Ansprüche des Kunden aus dem Vermittlungsvertrag, soweit eine zumutbare Abhilfe durch Surfcamps24 möglich gewesen wäre. Unberührt bleibt die deliktische Haftung.

8. Ausschlussfrist und Verjährung

Ansprüche wegen nicht ordnungsgemäßer Erbringung der Vermittlungsleistung hat der Kunde innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenem Reisebeginn gegenüber Surfcamps24 geltend zu machen. Mit Ausnahme von Ansprüchen aus unerlaubter Handlung verjähren die Ansprüche des Kunden gegenüber Surfcamps24 in einem Jahr nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der vermittelten Leistung.

9. Schlussbestimmungen

Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so behalten die übrigen Bestimmungen gleichwohl Gültigkeit. Die Wirksamkeit des Vertrages als Ganzem bleibt unberührt. Die Unwirksamkeit des vermittelten Reisevertrages berührt den Vermittlungsvertrag nicht.
Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen Surfcamps24 und dem Kunden findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.
Der Kunde kann Surfcamps24 nur an dessen Sitz verklagen. Für Klagen von Surfcamps24 gegen den Kunden ist der Wohnsitz des Kunden maßgeblich, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen, die Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesem Fall ist der Sitz von Surfcamps24 als Gerichtsstand vereinbart.